Anwaltsbloh         twitter  Folgen Sie uns auf Twitter  facebook  Besuchen Sie uns bei Facebook



01. August 2011

Rechtsanwalt Dirk LöberRENTEN UND ALG-II-HINZUVERDIENST GESTIEGEN! 

Beitrag verfasst von:
Rechtsanwalt Torsten Sonneborn

Seit dem 01.07.2011 können sich Rentner und Empfänger von Arbeitslosengeld II über etwas mehr Geld freuen. Während die Rentner vom Anstieg der Gehälter im Jahre 2010 profitieren, dürfen die Empfänger von Arbeitslosengeld II seit einigen Tagen mehr dazu verdienen.

Was den Hinzuverdienst zum Arbeitslosengeld II betrifft, gilt seit dem 01.07.2011, dass das Einkommen auf einen Grundsicherungsanspruch angerechnet wird. Um Arbeitslose schneller wieder an den Arbeitsmarkt heranzuführen, wird nicht das gesamte Einkommen angerechnet. Der Freibetrag bleibt in Höhe der ersten 100 Euro vom Erwerbseinkommen erhalten. Die Neuerung besteht darin, dass das hinzuerwirtschaftete Einkommen zwischen 100 und 1.000 Euro zu 20 % - statt wie bislang zu 10 % - nicht angerechnet wird. Einkommen, die darüber liegen, bleiben weiterhin zu 10 % anrechnungsfrei.

Ferner bekommen ungefähr 20 Millionen Rentner 0,99 Prozent mehr Rente. Sie profitieren von den im Vorjahr gestiegenen Löhnen und Gehältern, so eine Pressemitteilung der Bundesregierung. Mit der Erhöhung ihrer Altersbezüge profitieren die Ruheständler von der allgemeinen Erholung am Arbeitsmarkt nach der Wirtschafts- und Finanzmarktkrise. Die für die Rentenanpassung relevante Lohnentwicklung 2010 betrug 3,1 Prozent in den alten und 2,55 Prozent in den neuen Bundesländern.

Stichwörter: Sozialrecht, Rentenerhöhung, Hinzuverdienst, ALG II.

Share | Beitrag weiterempfehlen via Twitter, Facebook & Co.