Anwaltsbloh         



04. Oktober 2010

Rechtsanwalt Dirk LöberFAMILIENRECHT: Neue LEITLINIE ZUR DÜSSELDORFER TABELLE

Beitrag verfasst von:
Rechtsanwalt Dirk Löber


Die Familiensenate des Oberlandesgerichts Düsseldorf haben die für ihren Oberlandesgerichtsbezirk geltenden Leitlinien zur Düsseldorfer Tabelle mit Wirkung zum 01.09.2010 angepasst. Die Leitlinien zur Düsseldorfer Tabelle sind zwischen den Familiensenaten des Oberlandesgerichts Düsseldorf mit dem Ziel abgestimmt worden, eine möglichst einheitliche Rechtsprechung zu gewährleisten. Die Leitlinien ergänzen und konkretisieren mit ausschließlicher Geltung für den Oberlandesgerichtsbezirk Düsseldorf die Düsseldorfer Tabelle.

Die Düsseldorfer Tabelle enthält Leitlinien für den Unterhaltsbedarf von Unterhaltsberechtigten und wird in Abstimmung mit den übrigen Oberlandesgerichten und der Unterhaltskommission des Deutschen Familiengerichtstages e.V. vom Oberlandesgericht Düsseldorf herausgegeben. Die Tabelle hat keine Gesetzeskraft, sondern stellt lediglich eine Richtlinie dar. Sie weist den monatlichen Unterhaltsbedarf aus, bezogen auf zwei Unterhaltsberechtigte, ohne Rücksicht auf den Rang.
Der Unterhaltsbedarf ist nicht immer identisch mit den Zahlbetrag. Abweichungen können sich inbesondere bei einer größeren / geringeren Anzahl von Unterhaltsberechtigten ergeben, weil dann mitunter Ab- oder Zuschläge durch Einstufung in niedrigere / höhere Gruppen angemessen sind.

Düsseldorfer Tabelle - Stand 01.01.2010

Leitlinien des OLG Düsseldorf zur Düsseldorfer Tabelle - Stand 01.09.2010

Leitlinien des OLG Hamm zur Düsseldorfer Tabelle - Stand 01.01.2010

Stichwörter: Familienrecht, Düsseldorfer Tabelle, Unterhalt, Unterhaltsbedarf, Leitlinien, OLG Düsseldorf, OLG Hamm.

Share | Beitrag weiterempfehlen via Twitter, Facebook & Co.