Rechtsgebiet: Nachbarrecht

Was ist unter diesem Begriff zu verstehen?

In dieser neuen News-Serie möchten wir Ihnen gerne die einzelnen Rechtsgebiete kurz und prägnant erklären. Wir beziehen uns dabei selbstverständlich auf die Rechtsgebiete, in denen wir Sie gerne unterstützen.

Das Nachbarrecht ist ein Rechtsgebiet des Sachenrechts, das die Rechtsbeziehungen zwischen Nachbarn und/oder Dritten regelt. Dass für die Nachbarschaftsbeziehungen ein separates Rechtsgebiet notwendig ist, beschreibt die Aussage von Wilhelm Tell am besten: „Es kann der Frömmste nicht in Frieden leben, wenn es dem bösen Nachbarn nicht gefällt“ Sie beschreibt die Zustände an vielen deutschen Grundstückgrenzen. Streit unter Nachbarn gibt es immer häufiger, wobei selbst kleinere Streitigkeiten vor Gericht landen.

Das Ziel dieses Rechtsgebiets ist festzulegen welche Rechte und vor allen Dingen welche Pflichten Nachbarn gegenüber anderen haben.

Klassiker im Nachbarschaftsstreit sind dabei:

  • Lärm, bzw. Verletzung des Nachtruhe nach 22 Uhr

  • bauliche Änderungen an Gebäuden oder Grundstücken

  • Anpflanzungen

  • zu geringe Abstände von Bäumen, Hecken und Zäunen

Welcher unserer Rechtsanwälte ist für Sie der richtige Ansprechpartner?

Im wohlverstandenen Interesse seiner Mandantschaft sucht Rechtsanwalt Löber in jeder Phase nach einvernehmlichen Lösungen und prozessvermeidenden Strategien. Dies erspart den Beteiligten nicht nur viel Zeit und Geld, sondern vermeidet auch unnötige Belastungen und Ärger. Gelegentlich lässt sich trotz dieser Bemühungen eine streitige Auseinandersetzung nicht vermeiden, etwa weil die Gegenseite jegliche Kompromissbereitschaft vermissen lässt. In diesen Fällen führt Rechtsanwalt Löber die notwendigen Prozesse mit einem Höchstmaß an Einsatzbereitschaft, indem er mit viel Geschick und der nötigen Beharrlichkeit für Ihre Interessen kämpft. Gerade in erbittert geführten Rechtstreiten erweist er sich als Rechtsanwalt für Nachbarrecht dabei als zuverlässige Partner.